Typo home_c_entsaettigt_s   

spacer_350 

spacer_550 

Elke_04s

 

 

Willkommen!

 

Die Künstlerin lebt in ihrer Wahlheimat Mosbach, umgeben von Beruf (sozial/pflegerisch), Familie und Freunden. Authentizität und Originalität sind ihr sehr wichtig.

Schon in frühester Kindheit kristallisierte sich die Passion zur Malerei heraus und ist bis heute ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben geblieben.

Neben der Malerei entstehen aus Schwemmholz, Gips, Metall und Ytong  phantasievolle, ungewöhnliche Werke. In eine Schublade lässt sie sich ungern stecken.

Ihre großformatigen Werke sind abwechslungsreich und intensiv.

Das Leben selbst mit all seinen Facetten ist ihre Inspiration – die Quelle, aus der sie immer wieder neue Impulse schöpft. Impulse, die zu Farben, Bildern und Objekten werden.

Persönliche Begegnungen mit anderen Künstlern brachten sie immer weiter.

Kunst - der Raum, frei zu sein, Grenzen selbst setzen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

spacer_grau_206 

 

Einzel- und Gruppenausstellungen meiner Arbeit und Veröffentlichungen seit 2006

Darunter

2006  Teilnahme an Gruppenausstellungen bei Ute Ammermann in Seckach

2008  Einzelausstellung Sparkasse Mosbach-Neckarelz

2009  Teilnahme an Kulturnacht Buchen

2010  Einzelausstellung Volksbank Mosbach

2010  Einzelausstellung Café Einstein Mosbach

2011  Teilnahme an „Atelier und Künstler”, jurierte Ausstellung  des  Rhein-Neckar-Kreis

2011  Teilnahme an „Kunstgeschehen befasst sich mit aktuellem Zeitgeschehen“, Mitglieder-Ausstellung des Kunstverein Neckar-Odenwald im Kulturforum Vis-à-Vis Buchen    hier klicken

2011  Teilnahme an Weihnachtsausstellung Café Einstein Mosbach

2012  Internistische Gemeinschaftspraxis Walldürn

2013  Teilnahme an „Nachschub – Neue Mitglieder stellen sich vor“ Ausstellung des Kunstverein Neckar-Odenwald im Kulturforum Vis-à-Vis Buchen  hier klicken

2014  Kunstkalender NeckArt, Nussbaum Medien

2014  Stiftskirche Mosbach

2014 - 2016  Metarmorphosen in Farbe, Licht und Holz, Arbeiten von Elke Vater und Wolfgang Zieher, Amts- und Landgericht Mosbach

2015  Lange Nacht der Museen Stuttgart

_______________________________________

2016 METAMORPHOSIS - Einzelausstellung in LAUDA FabrikGalerie   

So informierte die LAUDA FabrikGalerie auf ihrer Website über die Ausstellung:

“Mit der Erweiterung des gesamten Gebäudekomplexes bei LAUDA, der zum 60jährigen Bestehen mit einem „Tag der Offenen Tür“ gefeiert wurde, erhielt auch die repräsentative Galerie ein neues Gesicht – und in neu gestalteter Umgebung startete die 125. Ausstellung der FabrikGalerie mit der Mosbacher Künstlerin Elke Vater. Die engagierte Altenpflegerin hat hier mit ihren Werken ein zauberhaftes Umfeld geschaffen und bereits bei der Eröffnung ein zahlreiches Publikum angelockt und begeistert. Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter, ist begeistert und fordert die Anwesenden am Ende seiner Begrüßung der teils weit angereisten Gäste auf: „... schnallen wir uns an – die Reise beginnt durch die Kunst von Elke Vater...“

Die Ausstellung mit dem Titel „Metamorphosis“ (griech. Verwandlungen) zeigt diese in Bildern und Skulpturen und zieht damit Parallelen zu steten Verwandlungen im Leben. Norbert Gleich, Vorsitzender des Kunstkreises Lauda-Königshofen, macht in seiner Vorstellung diese Parallelen deutlich, sieht auch Beispiele in der Märchenwelt wie den verzauberten Prinzen im „Froschkönig“, der durch den Kuss der Prinzessin seine Rückverwandlung erfährt. Doch schon bei Ovid, als Dichter der Antike bekannt, sind bereits von Erschaffung der Welt an Verwandlungen ein wichtiges, in zahlreichen Bänden behandeltes Thema. Das Vorwort einer Taschenbuch-Ausgabe mit einer Auswahl dieser Gedichte nennt die Gesamtausgabe „ein viele tausend Verse umfassendes Märchen-Sammelwerk...“ – ein früher Beweis für die große Attraktivität der in Geschichten (oder wie bei Elke Vater in Bildern) verpackten Verwandlungen. Die „Trilogie“ und „Aurum de Anima“ – Gold der Seele – in Gold und Schwarz als Entree der gesamten Ausstellung stimmt den Besucher bereits auf geheimnisvolle Weise in das Thema ein; den Treppenaufgang begleiten farbintensive Schöpfungen und „Springtime“ – der Frühling – beherrscht in explosiver Farbigkeit den Raum am Ende der Treppe. Gleich daneben ein kleines Bild „Vergänglichkeit“ – zeigt es genau hier die eingetretene „Verwandlung“? Elke Vater jedenfalls freut sich über den großen Zuspruch und über die Erfüllung ihres Wunsches, in der LAUDA FabrikGalerie ausstellen zu können.”

mehr Informationen hierzu  hier klicken  (siehe Oktober/November 2016)  

_______________________________________

2017/2018  METAMORPHOSIS - Einzelausstellung “Kunst auf dem Wartberg”

blue_1_xs

Blue 1

September 2017 bis Januar 2018 im Höhenrestaurant Café Wartberg Heilbronn

Website des Höhenrestaurant Café Wartberg hier klicken

So wurde auf der Website des Café Wartberg über die Ausstellung informiert:

„Unter dem Titel "Metamorphisis" stellt die in Mosbach beheimatete Künstlerin ab 24. September ihre Werke auf dem Wartberg aus. Ihre großformatigen Bilder und Objekte sind intensiv  und abwechslungsreich. Das Leben selbst mit allen seinen Facetten ist ihre Inspiration - die Quelle aus der sie immer wieder neue Impulse schöpft. Authentizität und Originalität sind ihr sehr wichtig. In eine Schublade lässt sie sich ungern stecken. Neben der Malerei entstehen aus Schwemmholz, Gips, Metall und Ytong phantasievolle, ungewöhnliche Objekte.“

 

 

spacer_grau_206 

 

  intro     mein weg     galerie     kontakt     impressum     Datenschutz 
spacer_unten